Rahmenbau

Jeder Rahmen ist ein Einzelstück und wird nach den Bedürfnissen und Wünschen des Kunden auf Maß hergestellt.

Anfänglich werden die Anatomie und Vorlieben des Fahrers sowie Einsatzzweck des Fahrrad abgeklärt.

Mit diesen Angaben wird die Rahmengeometrie entwickelt, gezeichnet und mit dem Kunden abgestimmt. Dabei werden auch die gewünschten Anlötteile, die Verbindungsmethode sowie die Rohrabmessungen festgelegt.

Rohre

Es kommen ausschließlich hochwertige Stahlrohre von renommierten Herstellern zum Einsatz. Ich verwende Rohre Produzenten wie Tange, Columbus, Dedacciai und Reynolds. Um den Fahrer einen perfekt angepassten Rahmen anbieten zu können, werden meist Rohre verschiedener Rohrhersteller an einem Rahmen verwendet. Gewicht, Haltbarkeit und Fahreigenschaften können so bestmöglich abgestimmt werden. Oft sind daher Rohre von drei verschiedenen Herstellern in einem Rahmen verbaut.

Verbindungsmethoden

Muffenlötung

Um klassische Fahrradrahmen herzustellen, werden die präzise bearbeiteten Rohre in Muffen mit Silberlot verlötet. Anhand des Flussmittel erkenne ich die Arbeitstemperatur. Gelötet wird bei ca. 650° C,. So bleibt die Materialfestigkeit selbst im Bereich der Lötstelle unvermindert.

Fillet-Brazed

Sehr stylische Stahlrahmen werden mit dieser besonderen Technik gefertigt: Die Rohre werden mit einer Auftragslötung verbunden, bei der das zähflüssig aufgetragene Silberlot in sorgfältiger Handarbeit zu einem fliesenden Übergang geschliffen wird. Dieses Verfahren ermöglicht einen optimalen Kraftfluss.